Start-up control for controlling an hydraulic piston-cylinder unit

Commande de démarrage pour la commande d'une unité de piston-cylindre

Anlaufsteuerung zum Ansteuern einer hydraulischen Kolben-Zylinder-Einheit

Abstract

The arrangement includes a control valve (10) with a first conductor (22) connected with the hydraulic butt/cylinder unit (100), and a second conductor (20) connected with a pressure supply (P). A first control conductor (24) is connected with the control valve in such way, that a pressure opens the control valve. A throttle element (30) is connected with the pressure supply, a pressure storage (40), as well as the control conductor. The control valve is formed in such way, that it is moved from an open to a closed position, if the pressure in the first conductor exceeds the pressure in the control conductor by a predetermined amount. The arrangement includes a control valve (10) which is connected with a first conductor (22) connected with the hydraulic butt/cylinder unit (100), and a second connection conductor (20) connected with a pressure supply (P). A first control conductor (24) is connected with the control valve in such way, that a pressure opens the control valve. A throttle element (30) has an inlet (32) connectable with the pressure supply, and an outlet (34) connected with a pressure storage (40), as well as with the first control conductor. The control valve is formed in such way, that it is moved from an open to a closed position, if the pressure in the first conductor exceeds the pressure in the first control conductor by a predetermined amount. An Independent claim is provided for a corresponding sheet clutch.
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Anlaufsteuerung zum Ansteuern einer hydraulischen Kolben-Zylinder-Einheit (100), insbesondere zum Ansteuern einer Lamellenkupplung mit einem Steuerventil (10), das in eine Offen- und eine Schließstellung bewegbar ist, einer mit der hydraulischen Kolben-Zylinder-Einheit (100) verbindbaren ersten Anschlußleitung (22) sowie mit einer mit einer Druckspeisung (P) verbindbaren zweiten Anschlußleitung (20). Die erste (22) und die zweite (20) Anschlußleitung stehen mit dem Steuerventil (10) in Verbindung. Ferner ist erfindungsgemäß die erste Anschlußleitung (22) derart ausgeführt, daß bei deren Druckbeaufschlagung auf das Steuerventil (10) eine in Schließstellung wirkende Kraft erzeugbar ist. Die Anlaufsteuerung weist ferner eine erste Steuerleitung (24) auf, die mit dem Steuerventil (10) derart in Verbindung steht, daß bei deren Druckbeaufschlagung auf das Steuerventil (10) eine in Offenstellung wirkende Kraft erzeugbar ist. Ferner ist ein Drosselelement (30) vorgesehen, dessen Zulauf (32) mit der Druckspeisung (P) verbindbar ist und dessen Ablauf (34) mit einem Druckspeicher (40) sowie mit der ersten Steuerleitung (24) in Verbindung steht. Das Steuerventil (10) ist derart ausgeführt, daß es von der Offenstellung in die Schließstellung bewegt wird, wenn die in der ersten Anschlußleitung (22) wirkende Druckkraft die in der ersten Steuerleitung (24) wirkende Druckkraft um einen vorgegebenen Betrag übersteigt.

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle

NO-Patent Citations (1)

    Title
    None

Cited By (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle